Menu
alternovum Ausgabe 1/2020

Bewährtes und Neues - der Wunsch für die Zukunft

Dank Bewohnerbefragung Sicherheit bei der Planung von Kultur und Kulinarik. - Ein Beitrag von Christiane Reese.

Bielefeld, 20. Februar 2020

Im Frühjahr 2019 lud Anette Burchardt, Stiftsdirektorin im KWA Caroline Oetker Stift, alle Bewohner ein, sich an einer anonymen Befragung zu beteiligen. Gemeinsam mit Kundenbetreuerin Christiane Reese hatte sie einen umfangreichen Fragebogen entwickelt, um mehr über die Interessen und Vorlieben der Bewohner zu erfahren.

So wurden die Interessen in Bezug auf Musik, Literatur und Vorträgen abgefragt. Die Bewohner konnten zudem Auskunft über ihre Wünsche bei Stadtfahrten, Ausflügen und Sport geben sowie sich zu ihren Vorstellungen zum Thema Kulinarik äußern. Erfreulicherweise lag die Beteiligung der Bewohner bei fast 70 Prozent – ein sehr guter Wert. 

Im Bereich der Musik vermutete man eine beginnende Veränderung, jedoch zeigen sich die Bewohner im KWA Caroline Oetker Stift weiterhin als große Klassikfans und wünschen sich gezielt Kammermusik und Romantik. Auch Jazz, Swing, Volksgut und Musicals finden zahlreiche Liebhaber. Dem modernen Schlager geben die Bewohner hingegen keine Chance. Alle Konzerte im KWA Caroline Oetker Stift werden derzeit von mehr als der Hälfte der Bewohner besucht.

Lesungen mit Schwerpunkt auf Biografien, aber auch Klassiker wie zum Beispiel Kästner und Ringelnatz finden großen Zuspruch. Auch in der Vergangenheit gab es regelmäßig bebilderte Vorträge; hierbei zeigte sich klar, dass der Wunsch nach großen Reisevorträgen gewachsen ist. Die Bewohner schätzen insbesondere mit interessanten Informationen verbundene Multivisionsshows, können so in Gedanken mit auf ferne Reisen gehen. 

Das Interesse an ganztägigen Ausflügen ist vergleichsweise gering – halbtägige Ausflüge in Verbindung mit kleinen Besichtigungen sind weiterhin sehr beliebt. Alle Befragten zeigten sich als Fans des hauseigenen „Stadtfahrers“, der mit dem Hausbus wochentags zu festen Zeiten feste Ziele in der Stadt anfährt.

Nachdem im Frühling 2019 das neue COS-Aktiv-Studio eingeweiht wurde, wurde auch dort das Kursangebot angepasst. Die Bewohner äußerten in der Befragung klar, dass Gymnastik und leichtes Zirkeltraining im Fokus stehen sollen. Hierfür verabredete das Wohnstift eine neue Kooperation mit dem Physio-Zentrum in der Nachbarschaft.
Kulinarisch ist das Caroline Oetker Stift nach wie vor auf Erfolgskurs. Die Bewohner lobten die hervorragende Leistung des Küchenteams – hier bleiben keine Wünsche unerfüllt. Das Team des Service hat in sein Programm eine Abendverkostung neu aufgenommen – mit guten Weinen, erlesenem Grappa und gehaltvollem Whisky. Wie schon fürs Vorjahr wurde auch für das Jahr 2020 ein kulinarischer Jahreskalender veröffentlicht. Bewohner, Club-Mitglieder und Gäste nehmen gerne die besonderen Termine im Haus wahr.

Stiftsdirektorin Anette Burchardt zeigte sich nach der Befragung begeistert: "Wir haben ein hervorragendes Kulinarik- und Kulturangebot und scheinen mit unseren Vorschlägen die Interessen unserer Bewohner sehr gut erkannt zu haben. Im Großen und Ganzen haben alle Mitarbeiter des Hauses ein gutes Gespür für die Wünsche der Bewohner und gestalten so das Wohnstift zu einem echten Zuhause."

Alle Mitarbeiter haben ein Gespür für die Wünsche der Bewohner und gestalten so das Wohnstift zu einem echten Zuhause.

Anette Burchardt, Stifsdirektorin

lesen Sie außerdem